Kresse und Co auf der Fensterbank

von Gerda Jochim (Kommentare: 0)

Sprossen toppen Ernährung
Sprossen toppen Ernährung

Für frische Vitamine von draußen ist es noch zu kühl. Aber die Anzucht der ersten Pflänzchen auf der Fensterbank kann schon mal beginnen.

Was jetzt deinen Speiseplan hochwertig aufwertet

Wer jedoch nicht so lange warten will, der lässt sich jetzt Salate, Butterbrote oder auch ein Rührei mit frischen Sprossen schmecken. Sie werten deinen Speiseplan hochwertig auf.

Zum Keimen kannst du verschiedenes Saatgut bringen. Rettich, Rote Beete, Brokkoli, Bockshornklee, Radieschen, Alfalfasaat, Linsen oder Rucola.
Diese gedeihen in einem Keimglas mit Siebdeckel wunderbar.

Verwende Saatgut in Bio-Qualität!

Bei der Anzucht achte auf die Einweichzeit, die kann von Saatgut zu Saatgut unterschiedlich sein. Meistens sollten es mindestens zwei Stunden sein, in der das Saatgut im Wasser liegt. Danach das Wasser abgießen und gut abtropfen lassen.
Die keimenden Sprossen bitte täglich zweimal mit klarem Wasser abspülen und wieder gut abtropfen lassen. Nach circa 4 Tagen kannst du ernten, bzw. die Sprossen für deinen Salat komplett verwenden.

Knackig frisch, vitaminreich und herzhaft lecker.

Mungbohnen sind reich an Eiweiß, Vitamin A, Kalium, Phosphor – also richtige Nährstoffbomben. Sie sollten nach dem Keimen zeitnah verwendet werden, da sie sonst leicht bitter werden.

Keimbehälter

Für Keime sind Keimgläser, mehrstöckige Keimbehälter mit geriffeltem Boden und Wasserauffangschale in verschiedener Auswahl gut geeignet.
Behälter aus Glas können zudem in der Spülmaschine richtig sauber gespült werden, bevor weiter gekeimt wird.

Kressesaat
Vitalstoffreiche Kresse

Kresse anziehen ist easy

Dafür benötigst du nur einen Teller, zwei Lagen Küchenpapier und natürlich den Kressesamen. Aufstreuen, das Küchenpapier immer feucht halten (aber keine Pfützen stehen lassen) und nach ein paar Tagen sprießt auch hier das ersehnte Grün fürs Quark-, Käse- oder Schinkenbrot.

Auch die Kresse ist voll an Vitalstoffen, die unserem Stoffwechsel jetzt im Frühjahr gut tun.
Bei der Kresse wird das Grün abgeschnitten, die Saatkörner werden nicht mitgegessen!

Allesamt sind Kraftpakete

Sie stellen uns Nährstoffe in schon aufgeschlossener Form bereit.
Dies passiert durch den Keimvorgang.

Ein nicht unwesentlicher Anteil an Antioxidantien machen sie so begehrenswert. Sie fangen freie Radikale ab, die Schädigungen an den Zellen verursachen können.
Außerdem sind Sprossen leicht verdaulich und regen ebenfalls den Stoffwechsel an.

Die würzigen Keimlinge werden in kleinen Mengen roh gegessen. Somit kann keine Hitze die empfindlichen Nährstoffe zerstören. Sprossen der Mung- oder Sojabohnen können aber auch in Wokgerichten kurz mitgedünstet werden. Das Aroma wird etwas gemildert.

Sollte da nicht jeder ein Sprossenfan sein oder werden? Zumindest bis frisches Grün von draußen schnittbereit ist?

Das regelmäßige „Duschen“ ist ganz wichtig

Vielleicht erinnert ihr euch an den Ehec-Keim vor ein paar Jahren?
Viele Menschen kauften kein frisches Gemüse, keinen Salat mehr, aus Angst, dieser Keim könnte sich dort angesiedelt haben.

Grund waren allerdings gekeimte Sprossen, die nicht sorgfältig aufgezogen und so in den Handel kamen.

Der hohe Nährwert der Sprossen lässt auch ungünstige Mikroorganismen gut gedeihen. Daher ist es immens wichtig, dass die Sprossen wirklich zweimal am Tag mit Wasser gespült werden. Dann kann nichts passieren!
Manche Sprossen entwickeln ganz feine Haarwurzeln, diese sind normal und können mitgegessen werden.

Wenn du noch keine Erfahrung mit Sprossen hast, fang jetzt mit Kresse an.

Viel Spaß dabei!

Ernährungsberatung EssPunkt-richtig
Ernährungsberatung mit Persönlichkeit

Es schreibt dir:

Gerda Jochim, EssPunkt-richtig-Ernährungsberatung

Mir geht es um deine Gesundheit mit einer für dich richtigen Ernährung, die dir jeden Tag schmeckt!

Zurück

Einen Kommentar schreiben