Rezeptvielfalt

von Gerda Jochim (Kommentare: 0)

Gesundes Paket
Gesundes Paket, EssPunkt-richtig ©

Auf´s Essen freut sich jeder. Ich jedenfalls immer.

Ich freu mich schon beim einkaufen, wenn ich vom Hofladen den frischen Salat, die Zwiebeln, den Spargel, die Beeren, Äpfel, Zucchini, Kräuter und noch mehr nach Hause bringe.

Oft muss ich mich bremsen beim einkaufen, denn es soll ja auch gegessen werden und nicht im Kühlschrank vor sich hin schrumpeln.

Damit du ein paar Ideen für die kommenden Tage hast mit viel Grün, ein paar Anregungen und Rezepte anbei

... für alle Tage mit Genuss ♥

Wie wäre es mit

... einem fruchtig frischen Wildkräutersalat?

Nimm dazu Sauerampfer, frische Zitronenmelisseblätter, junge Spinatblätter, Bärlauch - auch die Blüte darf gegessen werden, junge Löwenzahlblätter oder die schmalen Blätter des Spitzwegerich. Du darst alles auch in feine Streifen schneiden, wenn du es blättrig nicht magst.

Da jetzt die Rhababersaison begonnen hat, habe ich eine schmale Stange geschält und fein gestückelt. Mit etwas Olivenöl in der Pfanne wird der Rhababer mit Schalotte kurz angedünstet. Die Säure vom Rhababer wird so etwas gemildert.

Schütte diese Mischung in eine kleine Schüssel zum abkühlen. Weiter kommt nun etwas Balsamicoessig sowie Meersalz, Pfeffer und etwas Gemüsewürze hinzu. Umrühren, abschmecken und fertig.

Verteile die gewaschenen und trocken geschüttelte Blätter auf dem Teller, toppe mit klein geschnittenen Tomaten, Erdbeeren, Schafskäse, frischen Pilzen oder Gurken. Nun gieße die laufwarme Vinaigrette über den angerichteten Salat. Wer mag kann jetzt noch geröstete Kerne, Sesam oder auch den Abrieb von Zitrone oder Meerrettich drüber streuen.

Besser geht gerade nicht was die Nährstoffe betrifft. Es muss nicht immer Kopfsalat sein ;-)

Die Menge passt du deinen Mitessern an.

Sommersalat
Vitalstoffreich - EssPunkt-richtig ©

Spargelzeit - in allen möglichen Variationen kommen sie nun auf den Tisch.

Hast du Spargel schon gebraten? Prima! Wenn nicht, ist es ein Gericht, das als nächstes auf die Teller kommt.

Spargel schälen und in Stücke schneiden. Weiter nehme ich gerne Zucchini und frische Champigons dazu. Diese beiden haben keinen dominierenden Geschmack und lassen dem Spargel seinen Raum, harmonieren mit ihm.

Wenn alles in mundgerechte Stücke geschnitten ist, kommt das Gemüse in eine hohe Pfanne mit Olivenöl und wird kurz angebraten, bis eine leichte "Röstung" sichtbar ist, um dann bei kleinerer Hitze weiter gegart zu werden.

Schmecke mediterran ab, das heißt mit Basilikum, Oregano, Zitronenthymian, Meersalz und Pfeffer - wie es dir natürlich beliebt. Dazu passen Reis oder Ofenkartoffeln. Fisch oder Fleisch - beides schmeckt. Aber auch ohne alles kann ich damit gut leben :-)

Die Menge passt du deinen Mitessern an.

Eigenes Kräuteröl

Wenn die eigenen Kräuter sprießen kann mit ihnen ein wunderbares Kräuteröl hergestellt werden. Dazu verwende ein gutes Olivenöl oder wenn du lieber ein neutrales Öl magst, nimm Rapsöl.

Ich habe vor einer Woche frischen Salbei, Thymian mit Blüten und Knoblauch in ein Bügelglas gesteckt, mit Olivenöl aufgegossen - so dass die Kräuter bedeckt sind - und im Keller dunkel gestellt. In den nächsten Tagen habe ich dann ein würziges Öl, welches ich für Salate oder zum marinieren von Fleisch verwenden kann.

Tipp: Wenn die Kräuter aus deinem Garten sind, wasche sie nicht, sondern schüttle sie gut aus. So bleiben die ätherischen Öle enthalten. Ansonst bitte kurz unter dem Wasserhahn durchspülen und trocken schütteln vor der weiteren Verwendung. Nasse Kräuter verlieren an Aroma.

würziges Öl, gesunde Fette
Kräuteröl, EssPunkt-richtig ©

Noch mehr Rezepte findest du weiter unten als Anhang für vitalstoffreiche Tage ;-)

Ich
Ernährungsberatung mit Persönlichkeit, EssPunkt-richtig ©

Es schreibt dir:

Gerda Jochim, EssPunkt-richtig-Ernährungsberatung

Mir geht es um deine Gesundheit mit einer für dich richtigen Ernährung, die dir jeden Tag schmeckt!

Herzlichen Gruß

Zurück

Einen Kommentar schreiben