Das Online-Leben

von Gerda Jochim (Kommentare: 0)

Essen am Daheim-Arbeitsplatz, Ernährungsberatung EssPunkt-richtig!
Essen am Daheim-Arbeitsplatz (Foto:pixabay, flowers-871685_1920)

Online leben, irgendwie ist das so normal mittlerweile... und doch fremd

... mit all den positiven wie auch negativen Seiten. Mache dir das Positive bewusst und diese Neuerung wird dich nicht mehr so sehr stressen.

Es gilt für die kommende Zeit Persönlichkeit und Onlinepräsenz in eine gute Balance zu bringen.
Dies ist für fast jede/n von uns neu - mehr oder weniger. Gehe darauf zu, dann verliert die noch unsichere Situation an Skepsis.

Ernährungsoptimierung EssPunkt-richtig!
Über´n Tellerrand schauen, EssPunkt-richtig!

Kreativität ist gefragt, wenn der Job auf Grund Insolvenz des Unternehmens auf einmal weg ist, der Beruf in der gewohnten Weise nicht mehr ausgeführt werden kann, die Arbeit von zu Hause aus gemacht werden muss, auf einmal eine Vollzeit- nur noch eine Teilzeitstelle ist. Wie können die Finanzen aufgestockt werden?

Fragen. Fragen. Fragen. Lösungen sollen her, damit es weitergeht.
Der Kopf brummt. Ängste und Sorgen machen sich breit. Die Organisation ist immer noch chaotisch. Doch halt!

Was kann ich noch?

Besinne dich auf deine Fähigkeiten die noch schlummern. Du bist künstlerisch oder handwerklich talentiert, kannst Karten gestalten, Dekoartikel herstellen, Online-Konferenzen moderieren, Schriftverkehr in Form bringen, Reden schreiben etc., geh in dich ... und tu es dann.
Fang an! Nur so nimmst du die Situation an und die Skepsis schmilzt wie ein Schneeball in deiner Hand.

Neue Fragen tauchen auf. Was geht online? Wie und wo kann ich meine Fähigkeiten, mein Angebot präsentieren?
Welche Ausstattung ist notwendig? Will ich das? Mach dich schlau!

Mit Sicherheit brauchst du für den ersten Schritt Mut! Ein Sprichtwort besagt "Den Mutigen gehört die Zukunft", schaffe sie dir und verharre nicht in der Ohnmachtsstellung.

Panik hilft wenig, sie macht die Situation eher noch schlimmer. Es ist keinem geholfen. Und einfach auf der Couch sitzen und die Schokokekse reinstopfen ist keine Lösung ... das macht träge, depressiv ... und dick.
Aufpassen, dass du deiner Gesundheit nicht zur Krankheit verhilfst.

Wer kann dir helfen?

Ein Plan ist immer gut. Du bist darin gut? - Speisepläne erstellen, Online-Angebote erstellen oder Organisationspläne fertigen? Sie helfen immer den Überblick zu behalten. Suche dir Menschen von denen du denkst, ... das möchte ich auch können, frage an und lerne von ihnen.

Aufstellen deiner Fähigkeiten - stell dich neu auf

Erstelle eine Liste über deine Talente. Schau ganz genau hin und frage auch andere, welche Fähigkeiten sie in dir sehen. Der wichtige Blick von außen!
Passen deine Fähigkeiten in ein bestehendes Geschäftsmodell oder startest du selbst mit einer guten Idee durch?
Beispielsweise einem Imbiss oder sonstigen Kleinunternehmen bei der Online-Präsenz auf den Social Media Kanälen verhelfen. Notiere deine Ideen und Möglichkeiten. Auch Wunschträume!

Finanzen

Benötigst du dazu genügend Startkapital oder geht es vorerst auch mit kleinem Geld? Vielleicht kannst du in anderen Bereichen Einsparungen vornehmen und dadurch Geld deinem Projekt zufließen lassen.

Zeitmanagement

Vielleicht hast du derzeit mehr Zeit als dir lieb ist. Termine und Geschäftsreise sind abgesagt, bzw. online verlegt. Sieh dies als deine Chance. Erstens kannst du mehr HerzensZeit mit deinen Lieben verbringen. Zeit die übrigens sehr gut investiert ist ♥
Für deine Projekt-Recherche benötigst du viel Zeit. Switche also "normale" Wegezeit zur Arbeit um zu deiner ProjektZeit.
Erstelle dir am besten einen Tagesplan, denn manche Termine bleiben bestehen wie Kindertermine oder Physiotermine etc.

Pausen

... wer viel denkt, braucht Brainfood. Vergiss das nicht. Nimm genug Flüssigkeit über den Tag verteilt auf. Das ist für die Denkarbeit immens wichtig. Stell dir immer ein Glas Wasser oder auch mal grünen Tee an deinen "Daheim-Arbeitsplatz". Ein paar Nüsse zum knabbern liefern gute Fette für dein Gehirn und für das Frischegefühl einen Apfel, eine Karotte oder was du so gerne isst.

Panikmache ausschalten und kritische, aber realistische Informationen einholen

Verfolge nicht ständig die neusten Meldungen auf den Online-Kanälen, sondern beschränke dich auf zwei begrenzte Zeiträume. Du kommst nicht weiter, wenn du nur online bist. Es lenkt dich von wichtigen Überlegungen ab - und macht verrückt.
Informiere dich gezielt - nicht nur in den öffentlich-rechtlichen Medien, da kommt nicht alles rüber! Suche dir auch kritische, neutrale Informationsquellen. Nur so kannst du realistisch beurteilen.

Empathisch sein und bleiben

... ist viel wichtiger als ständig Staubfusseln hinterher jagen.
Nimm dir Zeit und gönne anderen Zeit für ein kurzes Gespräch auf der Straße, beim Einkaufen oder beim Bäcker in der Warteschlange (...). Danach lechzen ganz viele.
Das streichelt die Seele, lässt positive Gefühle aufkommen und ein Lächeln ins Gesicht und auf die Seele zaubern.
Deine Persönlichkeit machts aus. Gerade für diejenigen, die alleine wohnen ist das lebenswichtig und stärkt jedes Immunsystem.
Zeige dich mit dieser unschlagbaren Fähigkeit ♥ und lass "Mensch sein" zu.

Austauschen

Als Unternehmer/in muss man nicht immer alles alleine schaffen. Ein gutes Netzwerk hilft jeder/m. Tausche dich mit anderen aus über deren und deine Herausforderungen. Oft ergibt es sich, dass beide gepusht werden. Es geht allen ähnlich und Solidarität sollte kein Fremdwort sein.

Schöne Augenblicke finden

Die Folgen von langer Bildschirmarbeit können die Augen belasten. Trockene Augen, unscharfes Sehen oder auch Kopfschmerzen sind meist die ersten Anzeichen. Dem gilt es entgegen zu wirken. Du solltest deinen Arbeitsplatz überprüfen wie beispielsweise den Abstand zum Bildschirm oder die Höhe des Tisches an dem du arbeitest.
Sitzt du gut?

Weiter kannst du für deine Augen ein kleines Training zwischendurch machen. Rolle die Augen in alle Richtungen oder massiere sie ab und zu. Du findest Trainingstipps im Netz genug.
Lüfte regelmäßig, stelle dir eine grüne Pflanze oder frische Blumen am Arbeitsplatz auf. Diese farbige Ablenkung tut den Augen gut. Die Bildschirmdarstellung ist meist grau, bläulich, grünlich - also uni.

Und ... iss ausreichend frisches Gemüse und etwas Obst. Auf den Flüssigkeitsbedarf habe ich schon hingewiesen. Vitalstoffe sind wichtig, um die Nährstoffversorgung zu gewährleisten. Sie wirken sich insgesamt positiv auf dein Wohlgefühl aus.

FrühlingsCoaching, Ernährungsberatung EssPunkt-richtig!
Frühlingssalat mit Falafel, EssPunkt-richtig!

Online-Termine planen

Hab Mut um "Nein" zu weiteren Terminen zu sagen. Zuviele Online-Termine an einem Tag stressen nur, die Aufnahme der Inhalte fällt nach einer Weile rapide ab und es ist nichts gewonnen. Zudem kommen e-Mails, WhatsApp Nachrichten hinzu und die zuvor im Team besprochene Arbeit muss schließlich auch noch erledigt werden.

Spreche dies im Kreis deiner Arbeitskollegen, deines Teams direkt an. Es geht den anderen sicher genauso und sie sind vielleicht dankbar, dass es jemand ausspricht.

Probleme mit Verbindungen oder PC, Laptop und Tablet

Präsentationsprobleme mit den Geräten und Verbindungen dürften inzwischen "eigentlich normal" sein. Nicht jeder ist der geborene Techniker. Solltest du selbst eine Präsentation abhalten müssen, dann spreche dich mit jemand aus dem Kreis der Teilnehmer ab, dass dieser bei technischen Störungen einspringen kann.
Das heißt im Klartext, du schickst ihm die Präsentation im Voraus, dass dasjenige im Ernstfall ohne Umschweife weitermachen kann. Funkst ihn per Telefon an, er stellt auf "laut" und du kannst im Hintergrund agieren.
Der Teufel steckt im Detail und ... kein Bild, kein Ton, alles steht - aber du bist vorbereitet.

Vor allem, du kannst viel entspannter an die Sache ran gehen. Der Druck ist weg. Und wenn es anderen passiert - das Online-Chaos ergreift jeden einmal, sei achtsam gegenüber dir und anderen.

Pause - Zeit fürs Mittagessen

Sieh es positiv. Hast du sonst Zeit um dir eine Kleinigkeit in die Pfanne zu hauen oder mit den Kindern in Ruhe zu essen? Es muss ja nicht das drei-Gänge-Menü sein. Frisches Gemüse auf einem Teller drapiert, ein oder zwei Mozzarella aufschneiden und mit einer leichten Vinaigrette beträufeln, Vollkornbrötchen dazu stellen, Butter und einen pflanzlichen Aufstrich - es geht auch mal schnell, aber knackig und gesund.

Selbst ein schnelles Kräuter-Omelette lässt wieder auftanken, aufgeschnittene Tomaten oder Paprika und Gurken auf den Tisch stellen, eventuell ein Quarkdip rühren - fertig.
Vielleicht schaust du bezüglich deiner Mahlzeiten-Vorbereitung in meinen Blog "Meal Prepping" vorbei → Meal Prepping

Feierabend - ein typisch deutsches Wort und suggeriert ... runterfahren, entspannen, abschalten

Du hast den Tag gemeistert ohne große Pannen, bzw. bestens umorganisiert, viele neue Ideen entwickelt, deinem Projekt einen Namen gegeben, Anstöße gesetzt. Lass das gute Gefühl in dir zu! Es bringt dich weiter.

Was ist mit Bewegung?

Am "Daheim-Arbeitsplatz" geht es Outfitmäßig meist etwas gemütlicher zu. Bei Zoom-Meetings wird schon die Bluse oder das Hemd angezogen und die Haare gekämmt. Aber unterm Schreibtisch reicht die Jogginghose? Das darf natürlich sein wie es passt, aber dann nutze diese Hose auch ihrem Zweck entsprechend - für die Bewegung.

Wenn zwischendrin Zeit ist führ sie an die frische Luft aus, renne mit ihr, hüpfe mit ihr oder mach sonst eine Sporteinheit die dir gut tut. Dein Gehirn benötigt dringend frischen Sauerstoff, um nach einem Schreibtischtag wieder aufzutanken. Den Augen tut es ebenfalls gut in die Weite zu sehen und nicht nur "Kurzstrecke" bis zum Monitor. Vernachlässige also deine Gesundheit nicht. Nimm am besten Familie oder Freunde mit.
Draußen könnt ihr euch ohne "schlechtes" Gewissen persönlich treffen und quatschen :-)


Wenn du nun Lust bekommen hast, etwas Neues auf die Beine zu stellen, so freu ich mich riesig für dich. Lass mich teilhaben, das tut auch mir gut ♥

Schreibe hier unten in die Kommentare, was dir beim Lesen eingefallen ist, woran du gerade dran bist, was du los werden willst. Vielleicht kommen auch dadurch Synergiequellen zu Stande!

Du bist wer, du hast Fähigkeiten, du darfst dir Hilfe holen, du kannst umsetzen und es steht dir zu, Erfolg zu haben!

P.S. "Daheim-Arbeitsplatz", ich finde es einfach schöner und angenehmer diese Wörter, als "Homeoffice".

Daheim-Arbeitsplatz hat was entspanntes, positives - denn du bist daheim in deinem Reich. Du genießt den Vorteil nicht auf den Straßen im Auto zu sitzen, eventuell im Stau und ein Termin sitzt dir im Nacken.
Du bist daheim, kannst den Online-Termin geplant angehen. Richtig ist, dass auch das "Daheim" organisiert werden muss, aber auch hier sind neue Wege möglich.
Kinderbetreuung kann vielleicht die Nachbarin für eine Stunde übernehmen während der Online-Konferenz. Rede mit ihr, ob sie es möchte.

Homeoffice ist für mich stur, stupide, Arbeit, Druck und die Sorge, wie organisiere ich das alles. Stress pur.

Pole dein Gehirn auf positives Denken um ;-)

Gerda Jochim, EssPunkt-richtig!
Gerda von EssPunkt-richtig! Ernährungsberatung

Es schreibt dir:

Gerda Jochim
EssPunkt-richtig! Ernährungsberatung

Mir geht es um deine Gesundheit mit einer für dich richtigen Ernährung, die dir jeden Tag schmeckt und im Alltag leicht umsetzbar ist!

Lass dich unterstützen und begeistern ...

Zurück

Einen Kommentar schreiben