Gefährliche Industrienahrung

von Gerda Jochim (Kommentare: 0)

Gemüsetarte
Gemüsetarte

Ein Teufelskreis: Hohe Jobanforderung - Karriere - Familie - Freizeit - "kannst du mal?" - und dann noch kochen?

Ich möchte auf meinen Blog vom 15.01.2021 Der Einfluss unserer Lebensmittel ... zurückgreifen, nachdem ich diese Doku bei ARTE gesehen habe.

Schau hier rein: Mahlzeit! Hexenküche Lebensmittelindustrie

Wer will nicht in allen Bereichen des Lebens 100% geben. Im Job, für die Kinder, den Partner, für eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Denn die Kinder sollen doch gesund ernährt werden. Dabei soll es schnell gehen. Und dann dies noch und das noch ... Ganz schnell wird dann auf Fertigprodukte zugegriffen.

Zwei Drittel der Todesfälle sind auf eine falsche Ernährung zurückzuführen. Das ist Fakt! Hierzu zählen beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder auch Diabetes. Doch welcher Arzt sagt uns das?
Und noch schlimmer, wer will das wissen? Die es hochgradig betrifft meist nicht :-(

Häufigste Todesursachen in Europa

Mit oben genanntem Film ist ARTE eine gute Recherche gelungen, die hinter die Kulissen der Nahrungsmittelindustrie schaut. Viele "schnelle" Produkte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Für manche jedenfalls!
Der Film ist sehenswert. Nehmt euch die Zeit.

Das Wirtschaftswunderland Deutschland hat nach 1950 den rasanten Aufstieg auch in der Lebensmittelindustrie genutzt. Die Supermärkte, in denen man sich selbst bedienen konnte, wurden eröffnet - ein wahres Wunderland. Rund-um-sorglos nach all den Jahren der Entbehrung.

Und auch heute sind die Supermärkte ein Schlaraffenland für den Verbraucher. Selbst wer nicht weiß, was er abends kochen soll, wird von vielen bunten Tüten, Verpackungen und Aufschriften oder Werbung über die Lautsprecheranlage dahin manövriert, wo der Handel ihn haben will.

Gott sei Dank wird der Anteil der aufgeweckten Menschen und Organisationen größer, die gegen dieses ungesunde Industriefutter rebellieren. Ich trage gerne dazu bei, dass aus natürlichen Lebensmitteln schmackhafte Speisen auf den Tisch kommen können, gesund und für den Alltag bewährt

Gerade jetzt in Corona-Zeiten besinnen sich viele auf gesunde Lebensmittel in Bio-Qualität. Doch leider kann Deutschland die Nachfrage nicht selbst bedienen und muss auf Importware aus dem Ausland zugreifen. Viel Bioware könnte im eigenen Land angebaut werden, es fehlen jedoch die Flächen!
Einem 22%igen Nachfragewachstum steht nur eine 5%ige Ausweitung der Bio-Anbaufläche gegenüber (Quelle: Rheinpfalz Wirtschaft 18.02.21).

Unterstützen wir also mit unserem Einkauf die Landwirte, die sich hoffentlich vermehrt entscheiden, mit immer weniger Hybrid-Pflanzen und Düngemitteln Gemüse und Obst anpflanzen.

Wie kann das gehen bei den niedrigen Preisen, die die Landwirte erhalten? Vielleicht finden hier manche eine weiterführende Information.

Hinweis für den ich nichts bekomme! Bio-Boden Genossenschaft, Aufgabe

Was kann ich sonst noch tun, um die Nahrungsmittelindustrie auf eine umweltbewusste und ethische Herstellung von Lebensmitteln achtet?

Frage bei Unternehmen nach, wie die Lieferkette aussieht, ob sie auf existenzsichere Löhne achtet und auch soziale Verantwortung übernehmen.

Konsumiere kritisch und kaufe kritisch ein. Es kann nicht richtig sein, dass ein Kilo Hackfleisch für knapp 3 Euro im Angebot zu erhalten ist. Weder geht es hier um Tierwohl, noch um soziale Verantwortung für Arbeitnehmer, sondern nur um Profit. Willst auch du gerecht entlohnt werden?

Fordere von der Politik verbindliche Regeln für einen menschenwürdigen Welthandel, für genfreies Saatgut und für eine ökologisch gerechte bäuerliche Landwirtschaft.

Wenn du mehr erfahren möchtest was du tun kannst oder wo du dich beteiligen kannst, dann lies hier: Kritischer Konsum

Was gibt es hier auf dem Foto? Ratatouille!

Das geht ganz einfach ohne viel Hexenwerk. Schäle ein bis zwei Kartoffeln, zwei Karotten, eine Zucchino, zwei große Tomaten, eine große Zwiebel und schneide alles in gleich dicke Scheiben.

Buttere oder öle eine Tarteform gut aus. Nun schichte die Gemüsescheiben fächerartig im Kreis in die Tarteform. Über das Gemüse gieße eine kleine Tasse Gemüsebrühe und bestreue alles mit einem geriebenen Käse deiner Wahl. Am besten vom Stück, dann weißt du was du hast ;-) Bei geriebenem Käse, lies was auf der Packung steht.

Je nach Größe der Tarteform brauchst du mehr oder weniger Gemüse.

Nun kommt die Form in den Ofen und darf bei 160/180 Grad für 30 - 40 Minuten garen. Zu Beginn kann die Form mit einem nassen Backpapier abgedeckt werden, damit es schneller geht.

Raus aus dem Ofen und schwups auf den Tisch. Fein geschnittene frische  Kräuter bringen zusätzliche Aromen und es sieht schön aus.

Guten Appetit!

Ernährungsberatung EssPunkt-richtig!
Ernährungs-Quickie zur sofortigen Umsetzung

Es schreibt dir:

Gerda Jochim, EssPunkt-richtig-Ernährungsberatung

Mir geht es um deine Gesundheit mit einer für dich richtigen Ernährung, die dir jeden Tag schmeckt und im Alltag leicht umsetzbar ist!

Lass dich motivieren ...

Zurück

Einen Kommentar schreiben